SoluSmart® - Die Autobahn in Sachen Bioverfügbarkeit

SoluSmart® - Die Autobahn in Sachen Bioverfügbarkeit

Was die SoluSmart®-Technologie mit einer Autobahn, Kleinbussen und einem Sieb gemeinsam hat

Die SoluSmart®-Technologie erhöht signifikant die Bioverfügbarkeit von Pflanzenstoffen, sodass das volle Potenzial ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften von Deinem Körper ausgeschöpft werden kann. Als Bioverfügbarkeit versteht man das Verhältnis von Substanzen, die man aufnimmt (zum Beispiel als orale Kapsel oder Tablette), zu der Menge, die tatsächlich im Blutkreislauf ankommt und von unserem Körper genutzt werden kann. Erfahre in diesem Blog-Post mehr über SoluSmart® und was eine Autobahn, Kleinbusse und ein Sieb mit einer erhöhten Bioverfügbarkeit zu tun haben.

Das Dilemma der schlechten Bioverfügbarkeit

Natürliche Pflanzenstoffe werden aufgrund ihrer vielfältigen gesundheitsfördernden Eigenschaften sehr geschätzt und sind in der Forschung mit entzündungshemmenden und immunmodulierenden Effekten assoziiert¹. Diese Verbindungen werden oft in verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt, die versprechen, zum allgemeinen Wohlbefinden beizutragen. Trotz ihrer positiven Eigenschaften für die Gesundheit, weisen Pflanzenstoffe oftmals eine begrenzte orale Bioverfügbarkeit auf, was bedeutet, dass ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften von unserem Körper nicht ausgeschöpft werden können, da dieser diese Verbindungen nur in unzureichender Menge aufnehmen kann.

Die Lösung? SoluSmart®. Lass es uns erklären.

Oftmals herrscht die weitverbreitete Annahme, dass unser Körper die gesamte Menge an gesundheitsfördernden Substanzen, die wir zum Beispiel in Form einer Kapsel als Nahrungsergänzungsmittel zu uns nehmen, mühelos aufnimmt.

In Wahrheit wird aber der größte Teil dieser Substanzen, nämlich zwischen 75% und 99%, von unserem Körper gar nicht absorbiert, was die potenziell positiven Effekte signifikant einschränkt².

Diese begrenzte Bioverfügbarkeit, also der Anteil, der letztlich auch vom Körper aufgenommen werden kann, um in den Blutkreislauf zu gelangen, ist ein wichtiger Faktor, den man berücksichtigen sollte, wenn man Nahrungsergänzungsmittel auswählt.

Wenn also die Bioverfügbarkeit einer der entscheidenden Faktoren ist, was macht SoluSmart so besonder?

SoluSmart®

Im Wesentlichen ist SoluSmart® eine Absorptionstechnologie, die dafür entwickelt wurde, um die Aufnahme von Pflanzenstoffen zu optimieren und so sicherzustellen, dass unser Körper alle Vorteile dieser Stoffe auch wirklich nutzen kann.

Was SoluSmart® so besonders macht, ist, dass sie die Pflanzenverbindungen in eine vollständig gelösten Form bringt und diese erst mit der Zubereitung zum Zeitpunkt der Einnahme aktiviert wird. Wenn Du iüLabs Produkte zubereitest, werden die gelösten Pflanzenstoffe mit Wasser gemischt. Durch kräftiges Schütteln entstehen millionenfach sogenannte multilamellare Vesikel – vergleichbar mit mikroskopisch kleinen Transportern, die aus dem gleichen Material wie unsere Zellmembranen aufgebaut sind³.

Um besser zu verstehen, wie SoluSmart® die nun die Aufnahme oder Bioverfügbarkeit von Pflanzenstoffen verbessert, müssen wir etwas tiefer in die Struktur der multilamellaren Vesikel eintauchen.

SoluSmart ® - Multilamellare Vesikel

Wie bereits erwähnt sind multilamellare Vesikel die Transporter, die die Pflanzenstoffe in den Kröper transportieren. Zunächst bieten sie eine schützende Barriere, die die Pflanzenstoffe vor den harschen Bedingungen im Magen-Darmtrakt (Magensäure, enzymatischer Abbau) schützt.

Stell Dir Deinen Körper wie eine Autobahn vor, wobei die Pflanzenverbindungen die Reisenden sind. Ohne SoluSmart® sind die Pflanzenstoffe mit Fußgängern vergleichbar – zum einen sind diese relativ schutzlos unterwegs, zum anderen auch nicht wirklich schnell. Die SoluSmart®-Technologie stellt diesen Fußgänger nun Kleinbusse zur Verfügung, um auf der Autobahn zu reisen. So haben die Pflanzenstoffe nicht nur eine signifikant verbesserte Chance, unbeschadet ihr Ziel zu erreichen, sondern sie erreichen ihr Ziel auch in wesentlich höheren Mengen, ähnlich der Effizienz eines Kleinbusses im Vergleich zu einzelnen Fußgängern.

Um wieder zurück zu den multilamellaren Vesikel zu kommen - wenn Du Dir die Vesikel unter dem Mikroskop ansehen würdest, könntest Du Strukturen erkennen, die ähnlich wie eine Zwiebel aussehen. Das liegt daran, dass die multilamellaren Vesikel molekular aus zahlreiche Schichten aufgebaut sind. Diese Schichten bestehen aus sogenannten Phospholipiden, die eine schützende Barriere bilden, die es den Pflanzenverbindungen ermöglicht, den Dünndarm unbeschadet zu erreichen. Zudem können sich SoluSmart®-Vesikel aufgrund der strukturellen Ähnlichkeit zur Zellmembran leichter an die Epithelzellen im Dünndarm anheften und von diesen aufgenommen werden.

Was ein Sieb und die Darmwand gemeinsam haben

Die meisten bioaktiven Pflanzenverbindungen weisen eine geringe Wasserlöslichkeit auf, was dazu führt, dass diese sich auch in der Darmflüssigkeit nur sehr schlecht lösen. Für die Aufnahme im Darm ist aber eine Löslichkeit in der Darmflüssigkeit von entscheidender Bedeutung, da Darmzellen gut gelöste Substanzen viel besser aufnehmen können und somit den Übergang in den Blutkreislauf ermöglichen⁴.

Stell Dir Deine Darmwand als ein feinmaschiges Sieb vor. Während in einer Flüssigkeit gelöste Partikel gut durch das Sieb hindurchfließen können, hält das Sieb die meisten ungelösten Stoffe zurück. SoluSmart® löst dieses Problem, indem es die Partikel (Pflanzenstoffe) in Lösung bringt und in winzige Vesikel einschließt. Diese Vesikel bilden mit der Darmflüssigkeit eine Emulsion, die durch das Sieb hindurchfließen kann.

Sobald sie das Sieb (die Darmbarriere) passiert haben, gelangen die Pflanzenstoffe in Deinen Blutkreislauf, der sie dann im ganzen Körper verteilt.

So kann mit Hilfe von SoluSmart® das volle Potenzial dieser wertvolen bioaktiven Pflanzenstoffe genutzt werden!

 

 

Referenzen
1. Russell, W. & Duthie, G. Plant secondary metabolites and gut health: the case for phenolic acids. The Proceedings of the Nutrition Society 70, 389–396; 10.1017/S0029665111000152 (2011).
2. Stromsnes, K., Lagzdina, R., Olaso-Gonzalez, G., Gimeno-Mallench, L. & Gambini, J. Pharmacological Properties of Polyphenols: Bioavailability, Mechanisms of Action, and Biological Effects in In Vitro Studies, Animal Models, and Humans. Biomedicines 9; 10.3390/biomedicines9081074 (2021).
3. Akbarzadeh, A. et al. Liposome: classification, preparation, and applications. Nanoscale Research Letters 8, 102; 10.1186/1556-276X-8-102 (2013).
4.Gao, S. & Hu, M. Bioavailability Challenges Associated with Development of Anti-Cancer Phenolics. Mini reviews in medicinal chemistry 10, 550–567 (2010).

0 Kommentare

Kommentieren